Les candidatures

 

Fermer

WELTRAUM

Christian Selig

Mein Sohn wird an diesem Tag 25, schliesst sein Studium Internationale Beziehungen ab, arbeitet gegenwärtig bei Thomas Bohrer und ist in einer Künstlerfamilie grossgeworden. Ihn haben alle Grössen der Kunstgeschichte begleitet, durch Museen, in Ausstellungen. Mit ihm diesen Moment zu teilen, wäre einer der Höhepunkte in unserer Biografie. Mein Wunsch war in den frühen 2000 er Jahren von Ernst Beyeler persönlich, um Mitternacht, durch seine unterirdische Sammlung geführt zu werden. Wir waren Gewinner des Wettbewerbs der Stadt Riehen « Lebendiges Dorfzentrum ». Julia hiess unser Pojekt, darin haben wir als zentrales Element eine Tramhaltestelle für die Fondation Beyeler vorgeschlagen. Während unseres Wettbewerbentwurfes wollte Ernst Beyeler in einem Telefonat nichts von einer Tramhaltestelle vor seinem Museum wissen, Jahre später während einer Vernissage auf meine Frage, ob das jetzt nicht toll sei, versicherte er mir, dass er nicht mehr wisse, welcher Teufel ihn damals geritten hätte…..