Ich* werde in besagtem Etablissement* 12 spezielle Menschen um mich versammeln. Ganz im Beuyschen Sinne werde ich meinem 7 Monate alten Enkel Moritz anhand von Picassos « femme au Chapeau » und der 12 Anwesenden (die in irgendeiner Weise in Bezug zu Picassos Werk stehen) das Leben erklären. Die Performance wird per Beamer auf den Rhein projiziert: So wird sie den Rhein hinunter fließen, dann in die Nordsee und danach ins offene Meer gelangen. Von dort aus ist es schließlich nur noch eine kleine Weile zum Fluss Styx. Im Hades angekommen erwarten Pablo und Joseph das, was von der langen Reise übrig geblieben ist…

*dass ich kein Schweizer Bürger bin, weiss ich – dass Kunst keine Grenzen kennt ebenso. Ihre selbst auferlegten Marketing-Beschränkungen sind also kontraproduktiv – lassen Sie mich besser die Geschichte von Moritz und der Brezel erzählen.

Fermer

Wie ich dem quitschfidelen Enkel Moritz die femme au chapeau erkläre

Reiner Hoch

Ich* werde in besagtem Etablissement* 12 spezielle Menschen um mich versammeln. Ganz im Beuyschen Sinne werde ich meinem 7 Monate alten Enkel Moritz anhand von Picassos « femme au Chapeau » und der 12 Anwesenden (die in irgendeiner Weise in Bezug zu Picassos Werk stehen) das Leben erklären. Die Performance wird per Beamer auf den Rhein projiziert: So wird sie den Rhein hinunter fließen, dann in die Nordsee und danach ins offene Meer gelangen. Von dort aus ist es schließlich nur noch eine kleine Weile zum Fluss Styx. Im Hades angekommen erwarten Pablo und Joseph das, was von der langen Reise übrig geblieben ist…

*dass ich kein Schweizer Bürger bin, weiss ich – dass Kunst keine Grenzen kennt ebenso. Ihre selbst auferlegten Marketing-Beschränkungen sind also kontraproduktiv – lassen Sie mich besser die Geschichte von Moritz und der Brezel erzählen.